2011 Conference of German nationals employed by international organizations and the EU in Germany (Text is German only)

Mar 16, 2011

1. Allgemeine Informationen

Wie in den letzten Jahren organisiert das Auswärtige Amt (1-IP) auch 2011 wieder eine Konferenz für deutsche Beschäftigte internationaler Organisationen und europäischer Institutionen. Die Veranstaltung, die vom 16.-17. Juni 2011 im Auswärtigen Amt in Berlin stattfinden wird, dient insbesondere der Netzwerkbildung der deutschen Mitarbeiter/-innen internationaler und europäischer Organisationen untereinander und dem fachlichen Dialog mit Vertretern der Bundesregierung.

Zielgruppe der Konferenz sind die "Professionals", d.h. Deutsche, die auf regulären Stellen in den internationalen Organisationen beschäftigt sind.


2. Anmeldeverfahren und Kosten

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online: Interessierte können sich ab sofort bis 15. April 2011 auf der Konferenzwebseite
www.io-konferenz.diplo.de registrieren. 1-IP wird die eingegangenen Registrierungen wöchentlich prüfen und unter Berücksichtigung einer möglichst breiten Vielfalt von Organisationen und Karrierestufen die Teilnehmer/-innen auswählen. Die Entscheidungen über Zu- oder Absagen werden im Anschluss daran per E-Mail an die registrierten Personen versandt. Die zuständigen Auslandsvertretungen werden ebenso informiert.

Die maximale Teilnehmerzahl wird in diesem Jahr 400 Personen betragen. Dies macht es notwendig, wie bereits in den vergangenen Jahren einen Kostenbeitrag von EUR 50 pro Person zu erheben. Dieser Betrag beinhaltet die Kosten für Mittagessen und Abendveranstaltungen an beiden Konferenztagen. Reise- und Übernachtungskosten sowie Kosten für zusätzlich stattfindende Veranstaltungen sind von den Teilnehmern/-innen selbst zu tragen.

Das detaillierte Konferenzprogramm wird noch erarbeitet und rechtzeitig auf der Konferenzwebseite veröffentlicht.

© GermanyUN